Mitgliederzeitschrift Dezember 2022

Liebe Mitglieder, Paten, Förderer und Interessierte an der Arbeit des Mainzer Hospizes,

„Bewegtes Leben – lachen oder weinen wird gesegnet sein“ (Dieter Trautwein). Unter diesem Motto stand der Ökumenische Gedenkgottesdienst der Mainzer ambulanten und stationĂ€ren Hospiz- und Palliativeinrichtungen im Dom zu Mainz. Erstmals haben alle Einrichtungen, die in der Begleitung von Patienten eng zusammenarbeiten, Angehörige und Freunde der Verstorbenen zum gemeinsamen Gedenken eingeladen. Das Angebot wurde von vielen Hinterbliebenen angenommen. Sie konnten einen bewegenden und beeindruckenden Gottesdienst erleben, musikalisch begleitet von dem Domorganisten, Herrn Prof. Daniel Beckmann, und den Mitgliedern des Evangelischen Posaunenchors Osthofen. Pfarrerin Nirmala Peters nahm in ihrer Predigt Bezug auf die Christus-Skulptur von Karlheinz Oswald, die sich im Ostchor des Domes befindet. Pfarrer Dr. Jürgen Janik gestaltete die Liturgie. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Domdekan Henning Priesel für die großzügige Überlassung des Doms. Dank auch an alle Engagierten in der Hospizund Palliativarbeit in Mainz, die an der Vorbereitung beteiligt waren. Zeit schenken, zuhören, annehmen, begleiten, das war und ist weiterhin unser Anliegen. In den Rückmeldungen der Betroffenen ist immer wieder eine große Dankbarkeit zu spüren. Besonders beeindruckt sind sie von den einfühlsamen Begleitungen durch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, deren Respekt vor der individuellen Persönlichkeit und den Lebenserfahrungen der Patienten. Wir danken allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in unterschiedlichen Funktionen, die es auch 2022 wieder ermöglichten, dass die steigende Zahl von hospizlich-palliativen Patienten betreut werden konnten. Wir danken auch Ihnen, liebe Mitglieder und Förderer, für Ihre finanzielle und ideelle Unterstützung.

Das letzte Jahr war für uns alle nicht einfach: die Auswirkungen der Corona- Pandemie, die Diskussionen über Mund-Nasenschutz, FFP2- Masken, Vorgaben zu QuarantĂ€ne, Homeoffice, digitale Treffen sowie BesuchseinschrĂ€nkungen in KrankenhĂ€usern und Alteneinrichtungen haben unsere Arbeit merklich beeintrĂ€chtigt. Gleichzeitig gab es aber auch ermutigende und erfreuliche Ereignisse: Für die Mainzer Hospizgesellschaft begann mit dem Umzug in eine eigene Etage auf dem Gonsberg- Campus eine neue Ära. ZusĂ€tzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich in diesen Mitteilungen (S. 5) vorstellen, ergĂ€nzen unsere Teams. Es war ein arbeitsreiches aber auch bereicherndes Jahr für uns und jetzt, da wir alle auf einer Etage arbeiten, wird ganz deutlich: Alle zusammen verkörpern wir das Mainzer Hospiz. Vorstand und GeschĂ€ftsführer schauen dankbar auf das Erreichte zurück. Wir freuen uns auf die zukünftigen Herausforderungen. Liebe Hospizinteressierte, mit dieser letzten Ausgabe unserer Mitteilungen des Jahres 2022 hoffen wir, Ihnen wieder interessante BeitrĂ€ge und Informationen über unsere Arbeit zu geben. Sie erhalten Eindrücke von Begleitungen durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen im Erwachsenen sowie im Kinder- und Jugendhospiz. Sie lesen über die Teilnahme von Mobile am Weltkindertag und das Sommerfest 2022 für betroffene Familien, das in PrĂ€senz stattfinden konnte. Ein weiterer Bericht informiert über die nachtrĂ€gliche Feier zum 20-jĂ€hrigen Bestehen des StationĂ€ren Hospizes in Mainz-Drais. In den letzten Monaten durften wir wieder großzügige Spenden entgegennehmen. Herzlichen Dank an die engagierten Personen und Institutionen, die uns — manche bereits mehrfach — bedacht haben. Vorstand und GeschĂ€ftsführer werden wie bisher diese Mittel verantwortungsvoll einsetzen.

Sind Sie Fan von Mainz 05? Wir möchten unsere Mitgliederzahl auf 1905 erhöhen. Das 1905te Mitglied wird ein signiertes 05-Trikot gewinnen. Vielleicht ein nachhaltiges und interessantes Weihnachtsgeschenk?

Jetzt Mitglied werden Wie Sie uns sonst unterstĂŒtzen können

Liebe Leser, ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen unserer Mitteilungen, Zeit zur Muße, beglückende Begegnungen, ein friedliches Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes, hoffentlich friedvolles Neues Jahr. Herzlichen Dank für Ihre Treue! Bleiben Sie auch im Jahr 2023 an unserer Seite.

Ihre Lieselotte Vaupel

Vorheriger Beitrag Aktuelle COVID-19 Hinweise 22. September 2022

Spendenkonto

Mainzer Volksbank
IBAN: DE80 5519 0000 0305 9740 16
BIC: MVBMDE55

Pax-Bank eG Mainz
IBAN: DE43 3706 0193 4006 7180 14
BIC: GENODED1PAX

Nach oben
Bild von