Mitgliederzeitschrift Juni 2022

Liebe Mitglieder, Paten und interessierte Leser unserer Hospizmitteilungen,

„… und jedem Anfang liegt ein Zauber inne“. Dieser Satz aus Hermann Hesses Stufengedicht kam mir in den Sinn, als ich, einen Tag vor unserem Umzug, die noch leeren RĂ€ume unseres neuen Domizils betrat. Bereits ein Tag spĂ€ter herrschte große Betriebsamkeit. Am 26./27. April zog das Mainzer Hospiz nach 32 Jahren PrĂ€senz in der Mainzer Innenstadt nach Gonsenheim und wir nahmen Abschied von der Weißliliengasse.

Herzlichen Dank sagen wir der langjĂ€hrigen Hausgemeinschaft, besonders Frau Niklas, der „guten Seele des Hauses“. Wir haben uns im Haus Weißliliengasse 10 wohlgefühlt.

WĂ€hrend des notwendigen AufrĂ€umens und Verpackens kam auch etwas Wehmut auf. Viele Ereignisse, Begegnungen und Begebenheiten kamen beim Durchsehen der Akten und Aufzeichnungen wieder in Erinnerung. Die Erkenntnis, dass der kurze Gang zum Mainzer Wochenmarkt in der Mittagspause nun nicht mehr möglich ist, betrübte uns etwas. Allerdings sind wir froh um die ruhigere und grünere Umgebung, die bessere Parkplatzsituation, kürzere Wege für die Fahrten zu den Patienten und dass nun alle Büros bei Hitze gekühlt werden können.

Beim Abbau der Möbel, beim Verpacken der Bücher sowie beim AusrĂ€umen der Küche erhielten wir tatkrĂ€ftige Unterstützung durch einige ehrenamtliche Helfer. Herzlichen Dank an alle „Externen“, die den Umzug erleichtert haben.

Unser Dank gilt auch allen hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die SchrĂ€nke ausgerĂ€umt, deren Inhalt sortiert und gut verpackt haben. Die perfekte, detaillierte Umzugsplanung lag in den HĂ€nden von Anja Kistner-Frieser. Ihr gelang es mit ihrem Charme, Anrufer, Handwerker und uns bei Laune zu halten. Großen Dank dafür!

Unserem GeschĂ€ftsführer Uwe Vilz sei hier besonders gedankt. Er behielt den Überblick und war Ansprechpartner für die Bauleitung und alle Gewerke. Er kommunizierte unermüdlich mit den Handwerkern, Küchenbauern, Elektrikern u. A. und behielt auch dann einen „kühlen Kopf“, wenn es Probleme gab.

TatsÀchlich ist der Umzug sehr gut verlaufen und auch die digitale Umstellung lief problemlos, so dass unsere Teams bereits einen Tag spÀter wieder ihre Arbeit aufnehmen konnten. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten nun erstmalig auf einer Etage zusammen und es sind kurze Wege, wenn wir uns austauschen möchten. Wir sind gespannt auf das Miteinander und freuen uns auf Besucher.

Einen Anfahrtsplan für die neue Adresse, Im Niedergarten 18, 55124 Mainz, finden Sie auf unserer Homepage. Außerdem werden an der Zufahrt Hinweise angebracht. Fernmündlich erreichen Sie uns weiterhin unter unserer bekannten Telefonnummer.

In diesen Mitteilungen finden Sie den Bericht eines Hospizbegleiters, der uns ein an Erlebnissen und Erfahrungen reiches Leben eines Mannes, den er begleitet hat, vorstellt. Er hat mit den Aufzeichnungen der von Vertrauen geprĂ€gten Begleitung das Leben dieses Menschen und sein eigenes bereichert. Von den vielfĂ€ltigen Anforderungen, denen sich eine Familie mit einem lebensverkürzt erkrankten Kind stellen muss, erfahren Sie in einem eindrucksvollen Bericht einer Kinderund Jugendhospiz-Begleiterin. Das oft jahrelange Engagement, das die ehrenamtlich tĂ€tigen Begleiter und Begleiterinnen erbringen, ist immer wieder beeindruckend und verlangt unseren grĂ¶ĂŸten Respekt und Dank. Weiter erfahren Sie, wie die Erfüllung eines Herzenswunsches mit Hilfe des „Wünschewagen“ Teams und des Aero-Clubs Oppenheim-Guntersblum gelang: „Leben bis zuletzt“ im wahrsten Sinne des Wortes!

Herzlichen Dank an alle Menschen, die unsere Arbeit mit fantasievollen Aktionen unterstützen. Nicht zuletzt geben Sie damit Betroffenen die Gewissheit, Teil unserer Gesellschaft, auch in schwieriger persönlicher Situation, zu sein und zu bleiben. Hinweisen möchte ich Sie auf unsere nĂ€chste Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstands am 28. Juni 2022 in der Alten Ziegelei, zu der wir Sie herzlich einladen.

Am 1. Juli möchten wir Ihnen bei einem „Tag der offenen Tür“ unsere neuen RĂ€ume vorstellen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. NĂ€here Informationen dazu können Sie der Tagespresse und unserer Homepage entnehmen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Mitteilungen wieder eine interessante Lektüre bieten und einen kleinen Einblick zu aktuellen Themen geben können. Wir freuen uns über Rückmeldungen und Anregungen. Mit dem Wunsch, dass Sie weiterhin an unsere Seite bleiben und uns auch bei diesem neuen Kapitel unserer Vereinsgeschichte wohlwollend begleiten verbleibe ich dankbar.

Ihre Lieselotte Vaupel

Vorheriger Beitrag Jahresbericht 2021 8. Juni 2022

Spendenkonto

Mainzer Volksbank
IBAN: DE80 5519 0000 0305 9740 16
BIC: MVBMDE55

Pax-Bank eG Mainz
IBAN: DE43 3706 0193 4006 7180 14
BIC: GENODED1PAX

Nach oben
Bild von

Schließen