Mitgliederzeitschrift Dezember 2021

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Paten und Freunde des Mainzer Hospizes,

das Jahr neigt sich dem Ende zu und noch immer beschÀftigen uns die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Wahrscheinlich wird auch das Jahr 2022 davon beeinflusst sein und die allgemeinen Erwartungen vieler Menschen an das kommende Jahr sind nicht sehr optimistisch. Trotzdem gibt es beim Mainzer Hospiz Grund, zuversichtlich in die Zukunft zu blicken. Die Arbeiten an unserem neuen Domizil liegen im Zeitplan und langsam stellt sich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern freudige Erwartung ein, an unsere neue Adresse (Im Niedergarten 18, 55124 Mainz) voraussichtlich Mitte MÀrz 2022 umzuziehen.

Ein weiterer Grund zur Freude ist der Start unseres ambulanten Kinderpalliativdienstes . Dr. Carola Weber, die Àrztliche Leiterin des Teams, hat in den letzten Mitteilungen die Arbeitsweise dieses neuen Dienstes vorgestellt, der durch eine weitere Mitarbeiterin, die sich in diesen Mitteilungen vorstellt, ergÀnzt wird.

Unsere Trauerangebote, die Trauergruppe für Menschen, die ihre Partner verloren haben, der GesprĂ€chskreis, die Wanderung und der Spaziergang konnten wieder aufgenommen werden.

In dem Bericht „Zurück ins Leben“ lesen Sie, wie auch nach schwerem Verlust durch den Austausch mit ebenfalls Betroffenen wieder neuer Lebensmut gewonnen werden kann. Die Reflektion einer intensiven Begleitung eines Hospizbegleiters zeigt Ihnen, wie dieses besondere Ehrenamt sein Leben berührt und bereichert hat.

Unser langjĂ€hriger, sehr geschĂ€tzter WeggefĂ€hrte Werner Sinz hat sich nach 31 Jahren Mitarbeit zur Jahresmitte in den „Nachruhestand“ verabschiedet. Werner Sinz ist Mitbegründer der Mainzer Hospizgesellschaft und hat in zahlreichen Gremien maßgebliche Impulse gegeben. Im Vorstand war er zuverlĂ€ssiger, vorausschauender Schatzmeister. Für sein ehrenamtliches Engagement wurde er bereits mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Würdigungen seiner Person und seiner TĂ€tigkeiten lesen Sie auf S. 6. Wir bedanken uns ganz herzlich bei ihm, seiner ihn stets unterstützenden Familie und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.

Danke sagen möchten wir allen Spenderinnen und Spendern, die unsere Arbeit auch in diesem katastrophenreichen Jahr treu unterstützt haben.

Spendenkonto

Mainzer Volksbank
IBAN: DE80 5519 0000 0305 9740 16
BIC: MVBMDE55

Pax-Bank eG Mainz
IBAN: DE43 3706 0193 4006 7180 14
BIC: GENODED1PAX

Nach oben
Bild von

Schließen