JubilÀumswein 30 Jahre Mainzer Hospiz

30 Jahre Mainzer Hospiz – ein Grund zum Feiern. Und dazu gehört natĂŒrlich auch ein passender Wein.

Unser JubilĂ€umswein ist ein 2019 Essenheimer Teufelspfad Grauburgunder trocken aus der Jean-Linie des Weingut Wagner aus Essenheim, den Sie gerne in der GeschĂ€ftsstelle zum Preis von 10 Euro erwerben können (natĂŒrlich unter Einhaltung der derzeitigen Hygiene- und Kontaktregeln).

Hier zwei Verkostungsnotizen:

Die fast 50 Jahre alten Reben wachsen auf Kalkmergel. Das Meeressediment stammt aus der Zeit als das Mainzer Becken ein Urmeer war. Im Weinberg finden sich reichlich versteinerte Zeugen von vor 30 Millionen Jahren (Muscheln, Wasserschnecken). Der Reben wurden in einer grĂŒnen Lese im August um etwa die HĂ€lfte der Trauben ausgedĂŒnnt. Dabei wurde ein Teil der BlĂ€tter vor den Trauben entfernt, damit diese mehr Licht und Sonne bekommen. Die Trauben wurden von Hand gelesen. Der Grauer Burgunder vom Kalkmergel zeigt einen zarten Duft nach Brioche und feine Fruchtnuancen, die an gelbe FrĂŒchte wie Aprikose und Pfirsiche erinnern. Im Geschmack ist er schmelzig weich mit AnklĂ€ngen an leicht gesalzenes Karamell, Walnuss und Mango. Die kĂŒhle MineralitĂ€t des Kalkmergels zeigt sich deutlich im leicht salzigen Anklang. Er hat reichlich Tiefe und eine sehr dichte IntensitĂ€t.

Andreas Wagner ‱ Winzer

Wenn mich jemand fragt, welchen Wein er fĂŒr ein Fest nehmen soll – gemischtes Publikum aber nur einen Weißwein und einen Roten, dann ist die Sache klar: Grauburgunder und Sankt Laurent. Gut gemacht, sind die erfahrungsgemĂ€ĂŸ „everybodies darling“. Damit können Kenner leben und Gelegenheitstrinker auch.
Wir testen den 2019er Essenheimer Teufelspfad Grauburgunder trocken vom Weingut Wagner im rheinhessischen Essenheim. Nicht erschrecken lassen vom martialischen Lage-Namen. Vom Nacktarsch ĂŒber die Geiershölle bis zum Schlagenpfiff – meistens ist da schlicht der Versuch gescheitert, Dialektnamen ins Hochdeutsche zu ĂŒbertragen.
Also – erster Gedanke: Kelter! Dieser dunkelwĂŒrzige, traubenbeerige Ton, der frĂŒher rund um die hölzerne Korbkelter meines Großvaters herrschte. Dann moderner Aromen: Birne, etwas Rauch, Eisbonbon.
Auf der Zunge – grauburgundertypisch – schmelzige FĂŒlle, Birne, getrocknet sogar, leicht sĂŒĂŸliche Melone. WĂ€rmend im Abgang, das ist der Alkohol. Aber da ist nicht nur schwellende Masse, sondern eine solide Struktur aus SĂ€ure, Gerbstoff und WĂŒrze. Eben: Klassiker! Eine Art VW-KĂ€fer des Weins: „
 und er lĂ€uft, und lĂ€uft, und lĂ€uft
“

Werner Eckert ‱ bekannt als der „Weinmann“ von SWR 1 Rheinland-Pfalz


Bitte bestellen Sie telefonisch unter 06131 / 23 55 31 oder per E-Mail: kontakt@mainzer-hospiz.de

Besuchen Sie auch unseren Shop

Besuchen Sie unseren Shop und wĂ€hlen Sie aus unserem bunten Programm – fĂŒr sich oder als sinnvolle Geschenk-Idee.

Sie unterstĂŒtzen mit dem Kauf die Arbeit des Mainzer Hospizes!

Unser Shop

Spendenkonto

Mainzer Volksbank
IBAN: DE80 5519 0000 0305 9740 16
BIC: MVBMDE55

Pax-Bank eG Mainz
IBAN: DE43 3706 0193 4006 7180 14
BIC: GENODED1PAX

Nach oben
Bild von

Schließen